Protokoll der Sitzung des FES-Teams vom 23.11.2018

Ort: Pizzeria Zauberblume, Baumschulhof 1, 75331 Engelsbrand
Protokollanten: Julian Hofmann
Anwesende: Stefanie Barmeyer, Frank Böckler, Julia Böckler, Bernhard Layer, Constantin Heel, Günter Höfeld, Julian Hofmann, Lars Rucktäschel, Jörg Suppus

 

TOP 1. Vorbereitung des Ehemaligenfestes zum zwanzigjährigen Bestehen des FES (19.10.2019)/Grobplanung

 a) Rahmenbedingungen:

Die Veranstaltung wird am 19.10.2019 ab 19.10 Uhr unter dem Motto „Golden Twenties“ stattfinden. Die einzelnen Stände und Tische sollen im Eingangsbereich sowie in der Aula aufgebaut werden. Zusätzlich regen die Teilnehmer an, dass die Trennwand zum Speisesaal geöffnet werden soll, um ein zusätzliches Raumangebot zu schaffen. Je nach Wetterlage ist über die Integration des Außenbereiches (Schulhof) nachzudenken.

 

b) Programmpunkte/Angebot:

  • Zu Beginn der Veranstaltung sollen sich die einzelnen Jahrgänge an den für sie zugewiesenen Plätzen treffen, an denen sich ein Abschlussfoto ihres jeweiligen Abiturjahrganges befinden wird. Es wird dann zunächst eine kurze offizielle Begrüßung vonseiten des FES und/oder vonseiten der Schulleitung und Geschäftsführung stattfinden.
  • Weiterhin ist angedacht, den Ehemaligen ein kleines Abendessen vonseiten des Küchenteams anzubieten.
  • Im Eingangsbereich sollen Computer aufgestellt werden, damit Ehemalige die Möglichkeit erhalten, ihre Kontaktdaten an den FES weiterzugeben und somit der Kreis derer, die als Referenten für den Berufsinformationstag in Frage kommen, zusätzlich vergrößert wird.
  • Im Laufe der Veranstaltung soll den Ehemaligen die Möglichkeit gegeben werden, an einer Schulhausführung teilzunehmen.
  • Die FES-Mitglieder sprechen sich gegen Live-Musik im Laufe der Veranstaltung aus, da das Wiedersehen und die Kommunikation der Ehemaligen untereinander primär im Vordergrund steht.
  • Während des Abends sollen mehrere PowerPoint-Präsentationen ablaufen, auf denen Archivfotos sowie aktuelle Fotos aus dem Schulleben gezeigt werden. J. Suppus spricht sich diesem Zusammenhang dafür aus, der Schulhistorie im Rahmen der Präsentationen genügend Beachtung zu schenken, alternativ einen separaten Themenstand zusätzlich zu installieren.
  • G. Höfeld regt an, den Jahrgängen, die mit den meisten Mitgliedern an diesem Abend vertreten sein werden, separat im Laufe der Veranstaltung einen kleinen Preis zu überreichen, zum Beispiel in Form einer XXL-Sektflasche. In diesem Zusammenhang sollen am Eingang neben dem Stand für die Erfassung der Kontaktdaten Anwesenheitslisten ausgelegt werden.
  • An mindestens einer Bar sollen alkoholische Getränke (Bier, Sekt, Wein) sowie antialkoholische Getränke angeboten werden. Auf den Ausschank von Spirituosen sei nach Meinung der FES-Mitglieder zu verzichten. Es wäre zudem begrüßenswert, wenn die Oberstufenschüler der J11 und/oder der J12 einen separaten Stand installieren könnten (z.B. ein Waffel- oder Kuchenverkauf), um das Angebot zu vergrößern und gleichzeitig die Chance zu nutzen, ihre Abiturkasse aufzufüllen. Auch die Leergutsammlung könnte von der Oberstufe übernommen werden.
  • B. Layer weist darauf hin, dass ab Januar 2019 eine Pressefotowand am Schiller-Gymnasium vorhanden sein wird, die ebenfalls für das Ehemaligenfest genutzt werden könnte.
  • L. Rucktäschel regt an, einen Stand aufzubauen, an dem Erinnerungen an das Schiller-Gymnasium gesammelt werden können. Er spricht sich dafür aus, die Einladungen unter anderem mit dem Hinweis zu versehen, dass Erinnerungsstücke (Fotos, …) vonseiten der Ehemaligen mitgebracht werden sollen, um den Stand bzw. die dort vorhandene „Zeitleiste“ zu ergänzen.

 

c) Personengruppen/Helfer, die für die Durchführung der Veranstaltung benötigt werden:

Folgende Aufgabenverteilung ist vonseiten des FES angedacht:

  • Küchenteam: zuständig für das Abendessen.
  • Freiwillige Helfer aus dem Lehrerkollegium: Barbetrieb (mindestens in zwei Schichten einzuteilen).
  • Oberstufenschüler: weiterer Stand (eventuell: Waffel-/Kuchenverkauf).
  • FES-Mitglieder; eventuell die SL und GF: offizielle Begrüßung, Schulhausführungen
  • FES-Mitglieder: Gesamtorganisation, Auf- und Abbau (bei Bedarf von Schülern des Schiller-Gymnasiums unterstützt).

 

d) Vorbereitung der Veranstaltung:

B. Layer erklärt sich die bereit, die Werbung für die Veranstaltung sowie den Versand der Einladungen, der per Email erfolgen wird, federführend zu übernehmen. Der Email-Versand soll dreimalig erfolgen;zum ersten Mal noch in diesem Jahr vor Weihnachten mit der Terminankündigung, danach nach den Pfingst- und nach den Sommerferien 2019; dann auch mit den konkreten Inhalten des Ehemaligenfestes.

Die Werbung wird in Form von Flyern, die bereits an der Weihnachtsfeier (16.12.2018) ausgeteilt werden sollen, sowie durch mehrfache Hinweise in sozialen Netzwerken erfolgen. Mit Letzterem wird äußerst zeitnah begonnen. Ein aktualisierter Flyer wird nach den Sommerferien 2019 erstellt, dann mit genauen Angaben zum Ablauf und den Inhalten beim Ehemaligenfest.

Ebenfalls begrüßen es die FES-Mitglieder, den Termin in der offiziellen Rundmail der Schule zu veröffentlichen, was durch L. Rucktäschel umgesetzt wird. Einen ersten Plakatentwurf präsentiert B. Layer den anwesenden FES-Mitgliedern. Dieser stößt auf allgemeine Zustimmung, lediglich einige Details sollen diesbezüglich noch optimiert werden.

Weitere Hinweise auf die Veranstaltung sollen auf der Homepage des FES sowie auf der Webseite des Schiller-Gymnasiums zukünftig erscheinen.

G. Höfeld und J. Hofmann werden das Lehrerkollegium sowie die lokale Presse rechtzeitig zu der Veranstaltung einladen und sie über den Ablauf des Abends in Kenntnis setzen.

G. Höfeld wird zudem die Höhe des für die Veranstaltung benötigten Budgets mit der Schulleitung und der Geschäftsführung absprechen.

J. Hofmann weist zusätzlich darauf hin, dass auch ehemalige Lehrerkollegen sowie weitere ehemalige Angestellte des Schiller-Gymnasiums zu der Veranstaltung eingeladen werden sollten.

Aus den Einladungen an die Ehemaligen soll zudem hervorgehen, diese an weitere Ehemalige, deren Kontaktdaten dem FES derzeit nicht bekannt sind, weiterzuleiten.


e) Detailplanung

 Eine detailliertere Planung soll im Rahmen der nächsten FES-Sitzung am 15.02.2019 stattfinden.

 

 TOP 2. Sonstiges

a) G. Höfeld regt an, dass bei zukünftigen Abiturfeiern wieder ein Ansprechpartner des FES Präsenz zeigt bzw. eine kurze Ansprache an die Abiturienten hält, um eventuell neue Mitglieder/Referenten für den Berufsinformationstag anwerben zu können. C. Heel erklärt sich dazu bereit, diese Aufgabe im Rahmen der nächsten Abiturfeier zu übernehmen.

Die nächste FES-Sitzung findet am  15.02.2019 in der Pizzeria Zauberblume (Baumschulhof 1, 75331 Engelsbrand) um 20.00 Uhr statt. Falls eine Terminänderung eintritt, wird diese zeitnah auf der Homepage des FES veröffentlicht.

Gez.
Julian Hofmann