07231 393031 Sekretariat Schiller-Gymnasium Pforzheim info@fes-schiller-gym.de

Abitur – was dann? Eine überaus wichtige Frage, mit der sich Schülerinnen und Schüler der höheren Jahrgangsstufen spätestens gegen Ende ihrer Schulzeit intensiv auseinandersetzen müssen.
Um ihnen bei der Antwortsuche behilflich zu sein, veranstaltete der Freundeskreis der Ehemaligen des Schiller-Gymnasiums (FES) in Zusammenarbeit mit der Schulleitung und Geschäftsführung am Samstag, den 25. 03. 2017 einen Studien- und Berufsinformationstag.
Annähernd 30 Ehemalige der Abiturjahrgänge zwischen 1988 und 2015 informierten in der zur Tischmesse gestalteten Aula des Schiller-Gymnasiums über Ausbildungs- und Studiengänge sowie über ihre Berufserfahrungen. Ergänzt wurde das Angebot durch die Präsenz von mehreren Bildungseinrichtungen (Hochschule Pforzheim, Handwerkskammer Karlsruhe, Studienbotschafter der Universität Stuttgart, …) und regional verankerten Unternehmen, beispielsweise der Firma Härter aus Königsbach-Stein.
Viele Schülerinnen und Schüler nutzten, teilweise in Begleitung ihrer Eltern, die Gelegenheit, einen ersten Überblick hinsichtlich der vielfältigen Möglichkeiten, die ihnen nach dem Abitur offenstehen, zu erhalten, oder um bereits gezielte, fachspezifische Fragen an die entsprechenden Experten zu richten.
In vertrauter Schulumgebung war die Hemmschwelle geringer, auf die Referenten, die sie zum Teil noch als ihre ehemaligen Mitschüler kannten, zuzugehen und sich von ihnen umfassend informieren zu lassen.

Die Zahl der Studienabbrecher in Deutschland steigt. Deshalb engagiert sich der Freundeskreis der Ehemaligen des Schiller-Gymnasiums seit vielen Jahren in der Studien- und Berufsberatung, wie auch der diesjährige Informationstag in seiner neunten Auflage zeigte.
Die Ehemaligen kommen zu diesem Zweck immer wieder gerne an ihre Schule zurück. So äußerte sich Constantin Heel (Abiturjahrgang 2014) folgendermaßen: „Ich möchte durch mein Engagement der Schule gerne etwas zurückgeben“.
Im Anschluss an die Veranstaltung würdigten die anwesenden Gäste dieses besondere schulische Angebot des Schiller-Gymnasiums.

Julian Hofmann